Schmuckpflege; Der ultimative Anleitung zum Reinigen von Silberschmuck

Wie sollte man Silberschmuck am besten reinigen? Vielleicht haben Sie schon einmal erlebt, dass Ihr Silberschmuck an der Oberfläche dunkel oder schwarz geworden ist.

Ihr Silberschmuck wird im Laufe der Zeit oxidieren, da er mit der Luft in Kontakt kommt. Es ist ein völlig natürlicher Vorgang. Keine Sorge – Sterlingsilber kann leicht gereinigt werden, um wieder wie neu auszusehen. Wir führen Sie durch verschiedene Methoden, die den Glanz Ihres Schmucks wiederbeleben.

Bei Sisi Copenhagen besteht unser Schmuck aus Sterlingsilber, was bedeutet, dass er leicht gereinigt werden kann, wenn er oxidiert. Die Oberflächenbehandlung Ihres vergoldeten Schmucks verschwindet schließlich bei normalem Gebrauch. Je öfter Sie den Schmuck verwenden, desto schneller nutzt er sich ab.

Wir geben Ihnen die ultimative Anleitung, wie Sie Ihren Lieblingsschmuck am besten pflegen, damit er lange schön bleibt. Dazu gehören:

  • 3 Weisen, Ihren Schmuck zu reinigen
  • Gründe, warum Ihr Schmuck schneller als gewöhnlich oxidiert
  • Eine Anleitung zur Aufbewahrung von Schmuck

3 Weisen,  Ihren Schmuck zu reinigen

Wenn Ihr Silberschmuck oxidiert ist, können Sie ihn ganz einfach wieder reinigen. Wenn Sie ein Poliertuch verwenden, ist es einfach und effizient, Ihren Schmuck zu polieren. Falls Sie kein Reinigungstuch auf Lager haben, haben wir drei Möglichkeiten zusammengestellt, wie Sie Ihren Silberschmuck ganz einfach reinigen können.

1. Salz und Aluminiumfolie

Entfernen Sie Oxidierung an Ihrem Schmuck mit Salz und Aluminiumfolie

Diese Methode ist vielen bekannt und funktioniert besonders gut, wenn Ihr Silberschmuck gründlich gereinigt werden muss.

Schritt 1: Alufolie in eine Schüssel legen und mit Salz bestreuen

Schritt 2: Mit kochendem Wasser übergießen und dann den Schmuck auf die Folie legen

Schritt 3: Warten Sie ca. 10 Minuten und spülen Sie dann Ihren Silberschmuck in kaltem Wasser ab

Schritt 4: Wischen Sie den Silberschmuck mit einem Tuch ab

2. Die Ketchup-Methode 

Reinigen Sie Ihren vergoldeten Schmuck mit Ketchup, Bürste und Wasser<

Die Ketchup-Methode eignet sich gut für vergoldeten Schmuck, da sie sehr schonend für die Oberfläche ist. Daher empfehlen wir diese Methode besonders bei vergoldetem Schmuck. Verwenden Sie die Methode nicht bei Schmuck mit Perlen und Steinen.

Schritt 1: Legen Sie Ihren Schmuck in eine Schüssel und reiben Sie ihn mit dem Ketchup ein

Schritt 2: Warten Sie ca. 10 Minuten

Schritt 3: Spülen Sie den Schmuck mit kaltem Wasser ab und wischen Sie ihn vorsichtig mit einem Tuch ab

3. Geschirrspülmittel und eine weiche Bürste

Silberschmuck mit Spülmittel und weicher Bürste reinigen

Die Methode ist recht einfach, erfordert aber etwas Geduld und eignet sich besonders für Schmuck mit Gravuren oder Ornamenten, in denen sich mit der Zeit Schmutz ansammeln kann.

Schritt 1: Tauchen Sie Ihren Silberschmuck in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel

Schritt 2: Reiben Sie mit einer weichen Schmuckpflegebürste (alternativ einer weichen Zahnbürste), um den Schmutz zu entfernen

Schritt 3: Mit lauwarmem Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch trocknen

Ursachen für einen schnelleren Oxidationsprozess

Sicher ist, dass Ihr Silberschmuck mit der Zeit oxidiert. Einige Leute finden, dass dieser Prozess unglaublich schnell ist. Es kann viele Gründe geben, warum Ihr Schmuck besonders schnell oxidiert und deshalb haben wir hier die häufigsten Gründe für einen schnellen Oxidationsprozess zusammengestellt:

  • Sie bewahren Ihren Schmuck falsch auf
  • Sie trainieren mit Ihrem Schmuck
  • Sie setzen Ihren Schmuck dem Kontakt mit Flüssigkeiten aus
  • Sie nehmen ein starkes Medikament ein
  • Sie schlafen mit Ihrem Schmuck
  • Ihr Schmuck kommt in Kontakt mit Cremes, Parfums, Kosmetika etc. 

Sie können daher den schnelleren Oxidationsprozess verhindern, indem Sie Ihren Schmuck beim Schlafen, Baden/Duschen oder Sport ablegen und vermeiden, ihn Feuchtigkeit, Chemikalien, Kosmetika usw. auszusetzen. Nachfolgend finden Sie einige Tipps zur Aufbewahrung Ihres Schmucks, wenn Sie ihn nicht verwenden.

So bewahren Sie Ihren Schmuck auf

5 gute Ratschläge zur Schmuckaufbewahrung:

  • Bewahren Sie Ihre Schmuckstücke getrennt voneinander auf.
  • Bewahren Sie Ihren Schmuck in luftdichten Beuteln auf.
  • Bewahren Sie Ihren Schmuck nicht in direktem Sonnenlicht, im Badezimmer oder zwischen Ihren Kosmetikartikeln auf.
  • Bewahren Sie Ihren Schmuck nicht auf einer Holzoberfläche auf, da Holz Säure enthalten kann.
  • Ziehen Sie Ihren Schmuck als letztes an, wenn Sie ausgehen, um den Kontakt mit Elementen zu vermeiden, die den Oxidationsprozess beschleunigen können.